Schlagwörter

, ,

Theresa Hahl, Foto (c) Lufre Photography

Theresa Hahl, Foto (c) Lufre Photography

Noch vor dem regulären Mai-BPS kommt da ein ganz besonderer Slamtermin auf uns zu: Die beiden Slammerinnen Theresa Hahl und Katrin ohne H stellen sich nämlich einer spannenden Aufgabe: Sie lesen vorab das „Innsbruck liest“-Buch 2019, „Die Königin schweigt“ von Laura Freudenthaler,  lassen sich davon zu einem Poetry-Slam-Text inspirieren und treten damit in einen spielerischen Wettkampf. Das Publikum ist die Jury und moderiert wird dieser ganz besondere Slam-Spaß von Martin Fritz. Theresa Hahl ist Lyrikerin und Poetry Slammerin, eine der Hauptakteur*innen des Dokumentarfilms „Dichter und Kämpfer“ und hat bereits auf drei Kontinenten geslammt. Katrin ohne H ist in Rekordzeit von der Newcomerin zum Fixbestandteil der Innsbrucker Slamszene geworden und machte diese bunter, lebendiger und polyglotter. Martin Fritz ist Autor, Literaturwissenschafter und der Noriaki Kasai der Innsbrucker Slamszene. Stattfinden wie das Spezial-Slam-Spektakel am Freitag 24. Mai 2019 um 19:00 Uhr in der Stadtbibliothek Innsbruck.